Panorama


 

Am 23. März 2017 hat der Regisseur Ralf Bartels mit einem Filmteam für den Norddeutschen Rundfunk in der Burchardi-Kirche gedreht. Gesendet werden die Aufnahmen zusammen mit weiteren Informationen über das John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt in Halberstadt am Jahresende kurz nach Weihnachten in einer 20Uhr15-Sendung, deren genauer Termin noch nicht feststeht.



„Zum wiederholten Mal initiierte, organisierte und finanzierte der Halberstädter „Walter-Krienitz-Verein zur Förderung der Medizin e.V.“ den Erwerb und die Enthüllung einer Gedenktafel im John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt in der St. Burchardikirche - dort, wo das 639 Jahre andauernde Musikstück des Avantgardekomponisten John Cage zu hören ist. Das auf der Tafel vermerkte Klangjahr 2583 wurde in die Zukunft blickend dem Arzt und Botaniker Johann Thal zum „1000. Todestag“ gewidmet. Thal stellte eine umfangreiche Liste der Pflanzen des Harzes zusammen, die als „Sylva Hercynia“ in die Geschichte der Botanik einging und wonach noch heute an Universitäten gelehrt wird. Nach ihm ist die fiktive Klinik aus der ARD-serie „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ benannt.

s w 001.jpg

Sonderführung zu Cage`s Geburtstag

Normalerweise ist das John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt montags geschlossen. Am 5. September 2016, dem 104. Geburtstag von John Cage, machen wir eine Ausnahme. Um 18 Uhr gibt es eine Sonderführung mit Rainer O. Neugebauer, dem Vorsitzenden des Kuratoriums der John-Cage-Orgel-Stiftung Halberstadt. Das Thema dieser speziellen Führung sind die vielen offenen Fragen, die sich bei der Realisierung eines Orgelstücks über 639 Jahre, stellen. Auf der Tafel für das Klangjahr 2431 sind schon einige Fragen notiert.

2431

Wer weitere Fragen hat, kann sie gern als Geburtstagsgeschenk mitbringen. John Cage liebte offene Fragen über alles. Der Treffpunkt für die                          Cage-Geburtstagsfeier am 5. September 2016 ist der Toreingang zu Burchadi, Am Kloster 1 in Halberstadt.

 

 

 

Durch ein bedauerliches Versehen ist auf dem Flyer das Konzert mit Werken Alter und Neuer Meister im Dom für den 27. September 2016, 20 Uhr angekündigt

Richtig muss es heißen:

27. August 2016, 18.00 Uhr

Der mit 3000 Euro dotierte 4. John Cage Preis für die Interpretation zeitgenössischer Musik wird am 28.8. 2016 zum vierten Mal in Halberstadt vergeben. Die Vergabe ist der Abschluss eines Meisterkurses für die Interpretation zeitgenössischer Musik, den in diesem Jahr der Klarinettist Ib Hausmann, der Oboist Christian Hommel und der Fagottist Johannes Schwarz – alle vom Ensemble Modern – abhalten werden. Nach Streichquartett (das Kairos Quartett 2008), dem Schlagzeug-Akkordeon-Duo Olaf Tzschoppe und Stefan Hussong 2011) und dem Organisten Hans Ola Ericsson (2014) richtet sich der Bläserkurs an Jugendliche, Studierende, interessierte Laien und Profis zur Weiterbildung ohne Altersbegrenzung. Willkommen sind auch Teilnehmer, die sich auf das Studium, auf Probespiele und auf Wettbewerbe vorbereiten wollen.

meisterkurs 2016 back

Halberstadt l Ein außergewöhnliches Vorhaben, das das normale Zeitgefühl sprengt, macht weltweit Schlagzeilen – das 2001 in Halberstadt gestartete John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt. Das auf 639 Jahre ausgelegte Cage-Stück „As slow as possible“ hat den japanischen Fotografen Takeshi Sato in seinen Bann gezogen.

Der Japaner hat in über 80 Ländern Fotos von Weltkulturerbe-Denkmalen, mysteriösen Gebäuden, Menschen und Bräuchen gesammelt, ist auf der Webseite des Senders zu lesen. Unter diesen Orten befindet sich auch das wohl spektakulärste Orgelprojekt der Welt in Halberstadt.

Japan WebsiteDer japanische Radiosender NHK hat Takeshi Sato eine Sendung unter dem Motto „Abenteuer jenseits von Zeit und Raum“ gewidmet, wie auf der Internetseite des Senders zu lesen ist, übersetzte für die Volksstimme die derzeit in Japan lebende und aus Langenstein stammende Studentin Tara Marie Endries. Erstmalig ist danach der Bericht am 2. Januar ausgestrahlt worden. Wiederholungen gibt es am morgigen Sonnabend und am 23. Januar.

Broschüre

Neue Broschüre zum Cage-Projekt



Was Sie schon immer über das John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt wissen wollten: In der neu gestalteten und vollständig überarbeiteten 30-seitigen Broschüre im schlanken DinA4-Format finden Sie die Antworten. Dazu gehören ausführliche Informationen zum Projekt und seiner Vorgeschichte, über John Cage, das Stück ORGAN²/ASLSP und die Cage-Orgel, die Berechnung der Klangwechsel mit der Partitur der ersten 71 Jahre, die John-Cage-Orgel-Stiftung und die geplante John-Cage-Akademie, Stimmen der internationalen Medien-, Fach- und Kunstwelt, ausgewählte Literaturangaben, eine englische Zusammenfassung und viele interessante Photos. Sogar die Fragen, ob es Gott gefällt und wie Sie das Projekt unterstützen können, werden beantwortet. Die Broschüre ist während der Öffnungszeiten des John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes in Halberstadt erhältlich und Sie können sie für 10 € zuzüglich Versandkosten hier bestellen: Email: info@aslsp.org

Aktueller Klang

Öffnungszeiten

Dienstag den 03.10.2017 geöffnet

April - Oktober

Dienstag bis Sonntag
11:00 bis 17:00 Uhr

November - März
Dienstag bis Sonntag
12:00 bis 16:00 Uhr

Aufführungsort

Burchardikirche
Am Kloster 1
38820 Halberstadt

Nächster Klangwechsel

5. September 2020