Der Klangwechsel im Geburtstagsjahr von John Cage ist ein klanglicher Höhepunkt des Halberstädter Cage-Konzertes: Nur zwei Töne – die beiden bisher tiefsten Töne C und Des – werden ab dem 5. Juli 2012 in der Burchardi-Kirche zu hören sein. Sie begleiten den ersten Teil der Aufführung über weite Strecken. Das C erklingt insgesamt 36 Jahre lang (bis zum 5.10.2047) und das Des sogar fast 60 Jahre (bis zum 5.3.2071).  
Die hohen Töne a‘, c‘‘ und fis‘‘ verabschieden sich nach sechseinhalb Jahren Tondauer für unterschiedliche Zeitdauern: a‘ wird im ersten Teil ab August 2026 noch einmal für fast vier Jahre erklingen. Auch c‘‘ wird noch einmal zu hören sein, allerdings erst im Jahr 2061 für nur zwei Monate.  fis‘‘ verabschiedet sich für unbestimmte Zeit, da es erst in einem der späteren Teile vorkommt, deren Reihenfolge von nachfolgenden Generationen bestimmt wird.
 

Begleitende Veranstaltungen

 

9.34

Filmstart as fast/slow as possible von Paul Depprich Filmdauer 8 Stunden 26 Minuten

Herrenhaus (Erdgeschoß)

16.00

Pressekonferenz

Herrenhaus (Erdgeschoß)

17.00

Klangwechsel 

Burchardi-Kirche

18.00

Filmende as fast/slow as possible von Paul Depprich

Herrenhaus (Erdgeschoß)

18.30

Josefh Delleg: „Hommage à John Cage“ 

Eröffnung der Installation

Herrenhaus (Obergeschoß)

19.00

Respekt – Führung durch Kunstausstellung Johann Peter Hinz

Herrenhaus (Obergeschoß)

 
Filmvorführung: as fast/slow as possible von Paul Depprich
Donnerstag, 5. Juli 2012, Filmbeginn: 9.34 Uhr – Filmende: 18 Uhr
Herrenhaus an der Burchardi-Kirche
 
Der an Cages 13. Todestag im Jahr 2005 gedrehte Film ist eine Hommage an John Cage, die seine Verbindung von Darmstadt nach New York nachzeichnet. Unterlegt ist der Film mit den Originalklängen des John-Cage-Orgel-Kunst Projektes, die während des Drehs in Halberstadt erklungen sind. Der Film zeigt eine 8 Stunden und 25 minütige Aufnahme, die während eines Fluges von Frankfurt zum John F. Kennedy International Airport vom Flugzeug aus entstanden ist. Das Paradoxon der schnell vergehenden Zeit während des langsamen An- und Abflugs und der langsam vergehenden Zeit während des schnellen Fluges wird mit den stehenden Klängen der Halberstädter Interpretation von ORGAN2 /ASLSP verbunden. www.as-fast-slow-as-possible.de
 
Der diesjährige Klangwechsel erfolgt kurz vor der gefilmten Landung in New York.
 
Hommage à John Cage – akustische Installation von Josefh Delleg
Donnerstag 5. Juli bis Sonntag 8. Juli 2012, 11-17 Uhr
Herrenhaus an der Burchardi-Kirche

Installation DellegDie Klangbilder der Installation nähren sich aus der schieren Unendlichkeit des Zufalls. In chaotischer Ordnung zeichnen filigrane Stahlstäbe individuelle linienhafte Zeichnungen in 32 Stahlpulte. Die den Pulten gegenüber zugeordneten Stuhlreihen, die den Zuhörer auffordern zum Platz nehmen, erwecken den Eindruck einer Musikaufführung, aber wer steht an den Pulten? Wer dirigiert und musiziert? Und wer hört zu? Wer ist der Komponist? Der Betrachter und Zuhörer ist zur kontemplativen Konfrontation über Gesetzmäßigkeiten und Zufall eingeladen. Die Betrachtung der Zeit kann ein Weg sein um die Installation von Josefh Delleg zu verstehen. Die akustisch vielstimmige Skulptur hat ein Sein und ein Werden und thematisiert dadurch die Zeit und das Vergehen. www.josefh-delleg.de

Respekt – Führung durch die Kunstausstellung Johann-Peter Hinz 
durch Rainer O. Neugebauer 
Donnerstag, 5. Juli 2012, 19.00 Uhr
Herrenhaus an der Burchardi-Kirche

Durch Johann-Peter Hinz, den Metallbildhauer, Mitbegründer des NEUEN FORUM und Stadtratspräsidenten ist ORGAN²/ASLSP von John Cage nach Halberstadt gekommen. Seine Stelen Brüche der Geschichte , ein wenig auch an Orgelpfeifen erinnern, stehen seit dem Jahr 2000 vor der Burchardi-Kirche. Noch bis Ende September sind in einer Ausstellung im Herrenhaus Metallplastiken von Johann-Peter Hinz zu sehen, die dem künstlerisch jetzt schon magischen Ort Burchardi-Kloster noch ein wenig mehr Zauber verleihen. Ein Kreis von Freunden hat die Austellung ermöglicht und der Zufall hat sie zusammengestellt: Nämlich die Persönlichkeiten der Leihgeber, die spontan bereit waren, sich einige Zeit von ihren Lieblingsstücken zu trennen. www.johann-peter-hinz.de

 

Aktueller Klang

0:00
0:00

Der aktuelle Stand der Klangwechsel-Vorbereitungen. Mai 2020

Liebe Freunde,

wir machen weiter. Krise erleben bedeutet, die Krise zu managen.

Nicht nur, dass die Türen zum Cage-Haus und zur Burchardikirche ab dem 5.5.2020 wieder geöffnet werden können, auch die Vorbereitungen zum Klangwechsel können wieder stärker Fahrt aufnehmen. Natürlich ist das Team der Ehrenamtlichen zwischenzeitlich immer und optimistisch "am Klang" geblieben. Viele interne Diskussionen und Beratungen hat es gegeben, z.B.: "Wie gehen wir mit möglichen Einschränkungen um?", oder "Was tun wir, um den Klangwechsel im September, vor einem möglichen Krisenhintergrund, zum Erlebnis werden zu lassen?". Antworten auf solche Fragen haben wir gefunden. Wir haben eine Vielzahl von Möglichkeiten überlegt und die weitere Entwicklung wird über deren Auswahl bestimmen.

Sicher ist bereits heute: Der Klangwechsel findet statt. "Wie auch sonst?", werden viele sagen. Die Partitur schreibt es vor und wir werden es möglichst nah erlebbar machen. Bleiben Sie dran und informieren Sie sich an dieser Stelle.

Ach ja: Die Krise macht natürlich auch dem JOHN-CAGE-ORGEL-KUNST-PROJEKT HALBERSTADT das finanzielle Überleben schwer. Wir freuen uns sehr über jede Zuwendung.

Bankverbindung: Harzsparkasse BLZ 810 520 00 • Konto-Nr.: 332 007 421 • IBAN: DE59 8105 2000 0332 0074 21 • BIC: NOLADE21HZ

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Der aktuelle Stand der Klangwechsel-Vorbereitungen.

Liebe Freunde, es geht los!

Die Vorbereitungen des Klangwechsels am 5. September 2020 werden konkret. Das Reservierungsverfahren der 150 Tickets, für Stehplätze im Innern der Kirche, in einem abgetrennten Bereich unmittelbar am Instrument, haben begonnen.

Ab heute, dem 6.1.

sind die Karten verfügbar. Die erfolgreiche Veranstaltung der Klangwechsel ist eine der tragenden Säulen, auf denen die Zukunft ORGAN²/ASLSP ruht. Deshalb bitten wir für eine solche Eintrittskarte um eine Spende (ab 200 Euro), für die eine steuerlich absetzbare Spendenquittung ausgestellt werden kann. Buchungen können über zwei Wege vorgenommen werden:

- An der Theaterkasse des Nordharzer Städtebundtheaters in Halberstadt, auch unter der Telefonnummer 03941/6965-65

- Oder online, hier der Link zur direkten Reservierungsanfrage.

http://harztheater.de/reservieren/6263

Dort findet sich dann ein direkter Link zum Reservierungsformular. Bitte hier alle Felder ausfüllen.

Durch persönliche Registrierung bei der Reservierung wird gleichzeitig eine Spendenbescheinigung in Höhe der Spende erstellt und zugesandt. Neben dieser Möglichkeit wird es, wie angekündigt, auch einen freien Zugang in die Kirche geben, der aber begrenzt ist. Alle, die in der Kirche keinen Platz mehr finden, können auf dem Klostergelände vor der Kirche den Klangwechsel erleben. Eine große Medienprojektion, Public Viewing, wird die Geschehnisse aus der Klosterkirche nach außen übertragen. Nach dem Ende des feierlichen Aktes können natürlich alle, die gekommen sind, zum Schauen und Hören in die Kirche gehen.

Für Medienvertreter wird ab 1. Juli 2020 unter www.aslsp.org eine Online-Akkreditierung angeboten. Ihnen wird ein vorbereitetes Infopaket zum Projekt und zum Klangwechsel zur Verfügung gestellt.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Klangjahre

Reservieren Sie Ihr eigenes Kangjahr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

November - März
Dienstag bis Sonntag
12:00 bis 16:00 Uhr
 
April - Oktober
Dienstag bis Sonntag
11:00 bis 17:00 Uhr
 
Montag geschlossen


Öffnungszeiten zu den Feiertagen
 
Ostermontag, 13.04. geschlossen

Nächster Klangwechsel

5. September 2020

Aufführungsort

Burchardikirche
Am Kloster 1
38820 Halberstadt

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.