FB Meisterkurs14 Titel

Zum dritten Mal findet in Halberstadt vom 2. bis zum 7. September ein Meisterkurs für zeitgenössische Musik statt, der mit der Vergabe des europaweit einzigen Interpretationspreises für zeitgenössische Musik in Höhe von Euro 2 500 enden wird. Der Kurs des Kairos Quartettes Berlin war 2009 bei den Streichern auf besonderes Interesse gestoßen, dann machten 2012 Olaf Tzschoppe und Stefan Hussong mit den Instrumenten Schlagzeug und Akkordeon auf ungewöhnliche Besetzungen aufmerksam, und dieses Jahr wird Halberstadt ein Mekka für Organisten. Der schwedische, in Montreal lehrende Organist und Komponist Hans-Ola Ericsson, wird den Kurs anbieten.

Ericsson zählt zu den Gründungsmitgliedern des John Cage-Orgelprojektes in Halberstadt, das jährlich bis zu 10 000 Besucher anzieht. In der romanischen Kirche St. Burchardi wird dort seit 2001 das Orgelstück ORGAN 2 /ASLSP – (As slow as possible – so langsam wie möglich) gespielt, das insgesamt 639 Jahre bis 2640 erklingen soll. Nach diesem innovativen Kunstprojekt ist die Idee des Interpretationswettbewerbes entstanden. Man darf nach sechs Tagen Unterricht ein hochkarätiges Wettbewerbskonzert erwarten, denn die neun angemeldeten Organisten sind keine Studenten, sondern ihrerseits bereits preisgekrönte Musiker: sie kommen aus Island, Schweden, Ungarn, Italien, Korea, Japan, Deutschland und Kanada.

Mit Spannung darf auch das Orgelkonzert von Hans-Ola Ericsson selbst im Dom erwartet werden, das er mit Live-Elektronik gestalten wird: Samstag, 6.9. um 18 Uhr. Das Wettbewerbskonzert findet ebenfalls im Dom am 7.9. um 17 Uhr statt – der Eintritt ist frei.

Darüber hinaus finden die nun schon gut etablierten „Halberstädter Cage-Gespräche“ eine Fortsetzung: am 5.9. um 19 Uhr gibt es im Herrenhaus, Am Kloster 1, ein öffentliches wissenschaftliches Symposium über neue Orgelmusik mit den TeilnehmerInnen Daniela Philippi und Nicolas Schalz, Bremen (Musikwissenschaft), Klaus Röhring, Kassel (Theologie), Hans-Ola Ericsson (Komposition und Interpretation) und Karin Gastell, Bremen (Interpretation). Der Eintritt ist frei.


Nähere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Download Faltblatt PDF (200 KB)

Aktueller Klang

0:00
0:00

Der aktuelle Stand der Klangwechsel-Vorbereitungen.

Liebe Freunde des John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes Halberstadt,

Vor einigen Wochen schrieben wir an dieser Stelle, dass Anfang September 2019 weitere Informationen zum Klangwechsel 2020 erfolgen würden. Das Vorbereitungsteam war inzwischen nicht untätig: So haben wir beispielsweise in Abstimmung mit dem Denkmalschutz Baumaßnahmen am Veranstaltungsort, der alten Klosterkirche, durchgeplant. Es wird nach historischem Vorbild einen weiteren Zugang geben, der insbesondere der Sicherheit unserer Besucher dienen soll. Organisatorisches, wie Parkflächen in der Nähe, wird mit der Stadt verhandelt. Inhaltlich beschäftigen wir uns intensiv mit einem interessanten, vielfältigen Rahmenprogramm zum Klangwechsel und dessen Realisierbarkeit. Ein Top-Thema für Sie und uns sind natürlich die Eintrittskarten und deren Vergabe. Fest steht jedenfalls, dass zum Jahresbeginn ein Kontingent von 150 Karten zur Verfügung stehen wird. 14 Tage vor Beginn werden die Modalitäten der Vergabe an dieser Stelle nochmals angekündigt. Mit diesen Tickets können Sie im Innern der Kirche, in einem abgetrennten Bereich unmittelbar am Instrument, auf Stehplätzen den Klangwechsel erleben. Sie wissen, dass unser Projekt ausschließlich von Spenden und dem außerordentlichen Engagement der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen getragen wird. Die erfolgreiche Veranstaltung der Klangwechsel ist eine der tragenden Säulen, auf denen die Zukunft ORGAN²/ASLSP ruht. Deshalb bitten wir für eine solche Eintrittskarte um eine Spende (ab 200 Euro), für die eine steuerlich absetzbare Spendenquittung ausgestellt werden kann. Neben dieser Möglichkeit wird es auch einen freien Zugang in die Kirche geben, der aber begrenzt  ist. Alle, die in der Kirche keinen Platz mehr finden, können auf dem Klostergelände vor der Kirche den Klangwechsel erleben. Eine große Medienprojektion, Public Viewing, wird die Geschehnisse aus der Klosterkirche nach außen übertragen. Nach dem Ende des feierlichen Aktes können natürlich alle, die gekommen sind, zu Schauen und Hören in die Kirche gehen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Broschüre

Neue Broschüre zum Cage-Projekt



Was Sie schon immer über das John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt wissen wollten: In der neu gestalteten und vollständig überarbeiteten 30-seitigen Broschüre im schlanken DinA4-Format finden Sie die Antworten. Dazu gehören ausführliche Informationen zum Projekt und seiner Vorgeschichte, über John Cage, das Stück ORGAN²/ASLSP und die Cage-Orgel, die Berechnung der Klangwechsel mit der Partitur der ersten 71 Jahre, die John-Cage-Orgel-Stiftung und die geplante John-Cage-Akademie, Stimmen der internationalen Medien-, Fach- und Kunstwelt, ausgewählte Literaturangaben, eine englische Zusammenfassung und viele interessante Photos. Sogar die Fragen, ob es Gott gefällt und wie Sie das Projekt unterstützen können, werden beantwortet. Die Broschüre ist während der Öffnungszeiten des John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes in Halberstadt erhältlich und Sie können sie für 10 € zuzüglich Versandkosten hier bestellen: Email: info@aslsp.org

Öffnungszeiten

November - März
Dienstag bis Sonntag
12:00 bis 16:00 Uhr
 
April - Oktober
Dienstag bis Sonntag
11:00 bis 17:00 Uhr
 
Montag geschlossen


Nächster Klangwechsel

5. September 2020

Aufführungsort

Burchardikirche
Am Kloster 1
38820 Halberstadt

 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden