13. Klangwechsel

Am 5. Oktober 2013 fand mit dem 13. Klangwechsel beim John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt in Halberstadt der zugleich letzte vor einer langen Pause statt. Nun nämlich werden die beiden Basstöne c’ und des’, die bisher zu hören waren, mit den drei neuen Orgelpfeifen dis’, ais’ und e’’ zu einem Fünfklang verschmelzen, der bis zum 5. September 2020, dem Datum des 14. Klangwechsels, unverändert erklingen wird. Das e‘‘ ist übrigens die erste Pfeife, die nach 2009/10 ein zweites Mal erklingt. „Organisten“ des 13. Klangwechsels waren die Fotografin und Filmemacherin Sabine Groschup aus Österreich, der Maler und Gründer des „Mountain Lake Workshop“ Ray Kass aus den Vereinigten Staaten und der Filmemacher Pierre Hébert aus Kanada.

Zur Bildergalerie

 

12. Klangwechsel

Der Klangwechsel im Geburtstagsjahr von John Cage war ein klanglicher Höhepunkt des Halberstädter Cage-Konzertes: Nur zwei Töne – die beiden bisher tiefsten Töne C und Des – sind seit dem 5. Juli 2012 in der Burchardi-Kirche zu hören. Sie begleiten den ersten Teil der Aufführung über weite Strecken. Das C erklingt insgesamt 36 Jahre lang (bis zum 5.10.2047) und das Des sogar fast 60 Jahre (bis zum 5.3.2071).  

Die hohen Töne a‘, c‘‘ und fis‘‘ verabschiedeten sich nach sechseinhalb Jahren Tondauer für unterschiedliche Zeitdauern: a‘ wird im ersten Teil ab August 2026 noch einmal für fast vier Jahre erklingen. Auch c‘‘ wird noch einmal zu hören sein, allerdings erst im Jahr 2061 für nur zwei Monate.  fis‘‘ verabschiedet sich für unbestimmte Zeit, da es erst in einem der späteren Teile vorkommt, deren Reihenfolge von nachfolgenden Generationen bestimmt wird.

Der Klangwechsel erfolgte umrahmt von zahlreichen Begleitveranstaltungen, wie zum Beispiel der Vorführung des Films "as fast/slow as possible" von Paul Depprich.

Zur Bildergalerie

 

 11. Klangwechsel

IMG 1015Hunderte Besucher warteten am Freitag geduldig, um mitzuerleben, dass mit den gestrichenen „c“ und „des“ die bislang tiefsten Töne des Konzerts im Burchardikloster zu klingen beginnen. Nach drei Jahren verstummte für immer das as', dessen Orgelpfeife die Musikwissenschaftlerin Andrea Dubrauszky-Bossert entfernte. Dieser elfte Klangwechsel des John-Cage-Orgel-Kunst-Projektes „erinnert erst an den Hamburger Hafen und dann ans Abtauchen in den Maschinenraum“, kündigte Rainer O. Neugebauer den spektakulären Wandel in der 639-Jahres-Musik an. Der Verwaltungswissenschaftler an der Hochschule Harz aus dem Kuratorium der John Cage Orgel Stiftung freute sich, dass der New Yorker Musikalienverleger Nicholas Riddle zum Klangwechsel gekommen ist. Mitgebracht hat er einen Sonderdruck des Cage-Stückes, das in der Kirche über Jahrhunderte erklingen soll. Eine exklusive Ausgabe, die nur in Halberstadt verkauft wird. Zur Bildergalerie

9. Klangwechsel

IMG 8060Nach „nur“ 17 Monaten verabschiedete sich das zweigestrichenene e am 5. Juli 2010 aus dem Orgelklang in der Burchardikirche in Halberstadt. Der einzige Klangwechsel im Jahr 2010 wurde von Laura Kuhn, der Direktorin des „John Cage Trust“, vollzogen. Die amerikanische Autorin, Schauspielerin, Musikerin und Lehrerin gehörte zum engsten Mitarbeiterkreis von John Cage und damit zu den besten Kennern des Komponisten und Philosophen. Der 5. Juli hat aber auch deshalb besonderes Gewicht, weil im Rahmen des Klangwechsels des im Oktober 2009 verstorbenen Musiktheoretikers Heinz – Klaus Metzger gedacht wurde. Zur Bildergalerie

8. Klangwechsel

IMG 8194Man muss schon von Hektik sprechen, wenn bei dem auf eine Dauer von 639 Jahren angelegten Orgelstück des amerikanischen Avantgardekomponisten John Cage in der Halberstädter Aufführung nach den letzten Klangwechseln vom 5. Juli und vom 5. November 2008 bereits am 5. Februar 2009 der nunmehr 8. erfolgte!? Die Töne d' und e'' kamen durch das Einstecken von zwei neuen Orgelpfeifen in die Klangskulptur hinzu. Zur Bildergalerie

6. Klangwechsel

IMG 1864Der 6. Klangwechsel beim John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt wurde am Sonntag im Burchadikloster vollzogen. Zahlreiche Medienvertreter und hunderte Besucher waren dabei als Staatsminister Rainer Robra und Oberbürgermeister Andreas Henke den Klangwechsel vollzogen. Zur Bildergalerie

Online-Presseakkreditierung zum 5. September

Liebe Medienvertreter,

wie schnell doch die Zeit vergeht... und das nicht mal langsam.

Bereits im Januar hatten wir angekündigt, dass es an dieser Stelle eine Online-Akkreditierung zum 5.September, Klangwechsel 2020, geben wird. Kaum haben wir Ehrenamtlichen kurz mal nicht aufgepasst, schreiben wir bereits den 3. Juli. Wir bitten um Nachsicht und holen das Versäumte jetzt nach. Falls Sie in unsere Medienvertreterliste aufgenommen werden möchten, senden Sie uns bitte eine kurze Mail mit Namen, Anschrift und kurzer Information darüber, in welchen Medien Sie veröffentlichen möchten. Hier ist unsere Emailadresse dazu: presse@aslsp.org - Wir senden Ihnen im Gegenzug rechtzeitig, zum Ende des August, eine umfassend vorbereitete Pressemappe.

Sollten Sie ergänzendes Material benötigen, so wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Neugebauer: neugebauer@aslsp.org 

 

Ach ja: Die Krise macht natürlich auch dem JOHN-CAGE-ORGEL-KUNST-PROJEKT HALBERSTADT das finanzielle Überleben schwer. Wir freuen uns sehr über jede Zuwendung.

Bankverbindung: Harzsparkasse BLZ 810 520 00 • Konto-Nr.: 332 007 421 • IBAN: DE59 8105 2000 0332 0074 21 • BIC: NOLADE21HZ

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Aktueller Klang

0:00
0:00

Der aktuelle Stand der Klangwechsel-Vorbereitungen. Mai 2020

Liebe Freunde,

wir machen weiter. Krise erleben bedeutet, die Krise zu managen.

Nicht nur, dass die Türen zum Cage-Haus und zur Burchardikirche ab dem 5.5.2020 wieder geöffnet werden können, auch die Vorbereitungen zum Klangwechsel können wieder stärker Fahrt aufnehmen. Natürlich ist das Team der Ehrenamtlichen zwischenzeitlich immer und optimistisch "am Klang" geblieben. Viele interne Diskussionen und Beratungen hat es gegeben, z.B.: "Wie gehen wir mit möglichen Einschränkungen um?", oder "Was tun wir, um den Klangwechsel im September, vor einem möglichen Krisenhintergrund, zum Erlebnis werden zu lassen?". Antworten auf solche Fragen haben wir gefunden. Wir haben eine Vielzahl von Möglichkeiten überlegt und die weitere Entwicklung wird über deren Auswahl bestimmen.

Sicher ist bereits heute: Der Klangwechsel findet statt. "Wie auch sonst?", werden viele sagen. Die Partitur schreibt es vor und wir werden es möglichst nah erlebbar machen. Bleiben Sie dran und informieren Sie sich an dieser Stelle.

Ach ja: Die Krise macht natürlich auch dem JOHN-CAGE-ORGEL-KUNST-PROJEKT HALBERSTADT das finanzielle Überleben schwer. Wir freuen uns sehr über jede Zuwendung.

Bankverbindung: Harzsparkasse BLZ 810 520 00 • Konto-Nr.: 332 007 421 • IBAN: DE59 8105 2000 0332 0074 21 • BIC: NOLADE21HZ

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Der aktuelle Stand der Klangwechsel-Vorbereitungen.

Liebe Freunde, es geht los!

Die Vorbereitungen des Klangwechsels am 5. September 2020 werden konkret. Das Reservierungsverfahren der 150 Tickets, für Stehplätze im Innern der Kirche, in einem abgetrennten Bereich unmittelbar am Instrument, haben begonnen.

Ab heute, dem 6.1.

sind die Karten verfügbar. Die erfolgreiche Veranstaltung der Klangwechsel ist eine der tragenden Säulen, auf denen die Zukunft ORGAN²/ASLSP ruht. Deshalb bitten wir für eine solche Eintrittskarte um eine Spende (ab 200 Euro), für die eine steuerlich absetzbare Spendenquittung ausgestellt werden kann. Buchungen können über zwei Wege vorgenommen werden:

- An der Theaterkasse des Nordharzer Städtebundtheaters in Halberstadt, auch unter der Telefonnummer 03941/6965-65

- Oder online, hier der Link zur direkten Reservierungsanfrage.

http://harztheater.de/reservieren/6263

Dort findet sich dann ein direkter Link zum Reservierungsformular. Bitte hier alle Felder ausfüllen.

Durch persönliche Registrierung bei der Reservierung wird gleichzeitig eine Spendenbescheinigung in Höhe der Spende erstellt und zugesandt. Neben dieser Möglichkeit wird es, wie angekündigt, auch einen freien Zugang in die Kirche geben, der aber begrenzt ist. Alle, die in der Kirche keinen Platz mehr finden, können auf dem Klostergelände vor der Kirche den Klangwechsel erleben. Eine große Medienprojektion, Public Viewing, wird die Geschehnisse aus der Klosterkirche nach außen übertragen. Nach dem Ende des feierlichen Aktes können natürlich alle, die gekommen sind, zum Schauen und Hören in die Kirche gehen.

Für Medienvertreter wird ab 1. Juli 2020 unter www.aslsp.org eine Online-Akkreditierung angeboten. Ihnen wird ein vorbereitetes Infopaket zum Projekt und zum Klangwechsel zur Verfügung gestellt.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt Halberstadt

Klangjahre

Reservieren Sie Ihr eigenes Kangjahr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

November - März
Dienstag bis Sonntag
12:00 bis 16:00 Uhr
 
April - Oktober
Dienstag bis Sonntag
11:00 bis 17:00 Uhr
 
Montag geschlossen


Öffnungszeiten zu den Feiertagen
 
Ostermontag, 13.04. geschlossen

Nächster Klangwechsel

5. September 2020

Aufführungsort

Burchardikirche
Am Kloster 1
38820 Halberstadt

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.